Schwanger heiraten – ja oder nein?

Liebe Braut,

manche von euch wissen es sicherlich. Zum Einen, dass ich selbst schwanger geheiratet habe und zum anderen dass das Thema Schwangerschaft sowieso gerade eine große Bedeutung für mich hat 😉

Daher mein heutiger Post zum Thema „Schwanger heiraten – ja oder nein?“

Für mich selbst kam ein Kind ohne verheiratet zu sein, eigentlich überhaupt nicht in die Tüte… Alkohol brauche ich auch nicht um zu feiern und mein Kleid habe ich so ausgesucht, dass es mir auch noch passen wird, wenn ich ein kleines Bäuchlein bekomme…

Alles in einem muss ich sagen, war es ein ganz wundervoller Tag, den wir mit unserem kleinen Sonnenschein erleben konnten. Insbesondere in die Zeremonie wurde der kleine Engel eingebunden und somit alles noch vieeel emotionaler! Natürlich ist auch der ganze Papierkram einfacher, wenn vor der Entbindung geheiratet wird… Man hat keine Probleme mit der Vaterschaftsanerkennung und trägt gleich einen gemeinsamen Familiennamen. Aber zudem gibt es noch einen GANZ klaren Vorteil! Eine schwangere Braut strahlt soooo vieeel mehr 😉 Sie trägt das Ergebnis der Liebe unter ihrem Herzen und genau das strahlt sie aus! Natürlich gibt es hierzu noch eine schöne zarte Haut und eine tolle Oberweite 😉
Ich selbst würde sagen: Schwanger heiraten? Auf jeden Fall!

Für viele aber kommt es gar nicht in Frage schwanger zu heiraten!  Da gibt es natürlich viele Dinge, die bei den Bräuten eine große Rolle spielen. Zu Beginn der Schwangerschaft haben die meisten Frauen mit extremer Übelkeit zu kämpfen. Lust aufs Heiraten kommt da kaum auf… Aber auch ab dem 7. Monat könnte es kompliziert werden, denn da gibt es auch des Öfteren mal Kreislaufprobleme. Am sinnvollsten sind Hochzeiten also im zweiten Trimester. Aber neben solchen Problemen gibt es natürlich auch einiges vorzubereiten. Viele Bräute haben Angst vor der kurzen Vorbereitungszeit oder dem ganzen Stress während der Schwangerschaft. Auch eine Hochzeitsreise in die Ferne ist nicht immer möglich…Aber auch hier lässt sich Abhilfe schaffen, denn auch Reiseziele in der Nähe können schön sein 😉

Für Bräute, die sich beides wünschen, gibt es natürlich auch eine Lösung. Eine standesamtliche Hochzeit im kleinen Kreis während der Schwangerschaft und eine kirchliche oder freie Trauung nach der Geburt mit all euren Liebsten!

Doch ganz egal, wie ihr euch entscheidet:
Genießt euren großen Tag in vollen Zügen, denn er ist viel zu schnell vorbei!!!

 

Zurück zum Blog Zurück zur Kategorie